Joyful Learning School Sunyani/Ghana

Seit Beginn des Schuljahres 2015/2016 besteht eine Schulpartnerschaft zwischen der Grundschule Ehmen-Mörse und der Joyful Learning School in Sunyani/Ghana. (Link zur website)

Eine kurze Fabel macht deutlich was unsere Schüler- und Lehrerschaft zu dieser Partnerschaft motiviert:

 

Skypen mit der Joyful Learning School

Skype Ghana
Skype Ghana

Am Nikolaustag war es endlich so weit, unsere 1. Kommunikation mit unserer Partnerschule in Ghana sollte via Skype stattfinden. Die Verbindung gelang und so sangen unsere Viertklässler Weihnachtslieder, flöteten und trugen ein englisches Gedicht vor und wir konnten uns ein englisches Weihnachtslied und ein Lied auf Twi, der 2. Amtssprache Ghanas, anhören. Besonders toll war es, die uns bekannten Gesichter wiederzusehen: Sandra und Mr. Oppong waren ebenfalls während der Übertragung anwesend. Herr Agyei war ebenfalls vertreten um uns bei evtl. Problemen zu unterstützen. 

Besuch aus Ghana - Rückblick

Willkommensfeier

Zwei Wochen vergingen wie im Flug. Kaum waren unsere Besucher da, waren sie auch schon wieder weg. Doch uns bleiben tolle Erinnerungen und Eindrücke!

Nach einem 32-stündigen Flug und einer kurzen Ruhepause wurden am 4.9.2016 Mr. Ibrahim Oppong, Schulleiter der Joyful Learning School in Sunyani/Ghana, und Schülerin Sandra Lamiley von Herrn Wonszak und Frau Hinz durch die Schule geführt. Danach stellte Mr. Oppong sich und seine Schule dem Schulelternrat vor und so konnten alle unsere Gäste kennen lernen und einen Eindruck vom Alltag an der Joyful Learning School bekommen.

So spannend wie nie!

Treppenhauslauf 2016
Treppenhauslauf 2016

So spannend wie dieses Jahr war die Siegerehrung des diesjährigen VWI Treppenhauslaufs noch nie. In den Jahren zuvor wurden die Ergebnisse direkt nach den Läufen bekanntgegeben, dieses Jahr mussten wir bis zur Siegerehrung warten. Dass unsere raketenschnellen Schüler wieder gute Zeiten abgeliefert hatten, dessen waren wir uns sicher. Doch hatte das gereicht? Bei der Siegerehrung der Einzelläufer waren die Eichendorffer Grundschüler stark vertreten. So stieg die Unsicherheit.

Gemeinsames Frühstück in Mörse

Frühstück Mörse
Frühstück Mörse

Heute war der letzte Tag des Besuchs aus Ghana. Zum Abschied gab es ein großes gemeinsames Frühstück auf dem Schulhof. In der ersten Stunde wurde das Frühstück mit tatkräftiger Hilfe einiger Eltern hergerichtet. Das Treffen begann mit lobenden Worten beider Seiten: in diesen zwei Wochen haben alle viel voneinander lernen können und alle sind dankbar für den lebendigen Austausch unserer Schulen. Und dieser Autausch wird heute nicht vorbei sein, sondern soll weiterhin gepflegt werden.

Seiten